Es gibt Sie: regenfeste, wasserdichte Sonnenschirme

Sicherlich kennen Sie das auch: draußen hat es warme bis heiße Temperaturen, dann kommt ein kurzer Regenschauer. Eigentlich möchte man diese kleine Luftabkühlung draußen genießen, aber der Sonnenschirm ist nicht wasserdicht. Gerade für Gatronomiebetriebe kann ein wasserdichter Sonnenschirm wichtig sein. Die Gäste bleiben sitzen oder es kommen neue dazu, um Schutz vor Regen zu suchen. Das bringt mehr Umsatz.

Wasserdichter Sonnenschirm mt dem passenden Tuch

Sonnenschirme halten mit dem richtigen Tuch Wasser und Regen ab. So können Sie auch bei einem Sommerregen noch gemütlich auf Ihrer Terrasse sitzen.

Regenschauer wasserfester Sonnenschirm

Wasserfester oder wasserdichter Sonnenschirm: das verwendete Tuch ist entscheidend

Moderaten bis hohen Schutz vor Regen erreichen Sie durch den passenden Bezugsstoff. Für den privaten Bereich reicht meist ein Tuch aus Polyacryl oder Polyester. Das Sonnenschutzgewebe ist mit einem wasserabstoßenden Abschluß imprägniert. Das imprägnierte Tuch bleibt bei guter Pflege und während eines Regens wasserdicht.

Gemessen wird die Wasserdichtigkeit eines Gewebes mit der Angabe x mm Wassersäule auf den Quadratzentimeter. Doch was bedeutet das genau? Bei einem Stoff der 300mm Wassersäule Wasserdichtigkeit angibt, bedeutet, dass Sie eine Wassersäule von 30cm auf den Quadratzentimeter Stoff stellen können und der Sonnenshcirm bis dahin wasserdicht ist. Erst ab mehr als 300mm Wassersäule auf den Quadratzentimeter bilden sich langsam Tropfen unterhalb des Gewebes und können dann abtropfen. Gemäß einer EU Norm gelten Stoffe die mehr als 800mm Wassersäule erreichen als wasserdicht.

Aus der Erfahrung können wir Ihnen alledings sagen, dass Stoffe mit ca. 300mm Wassersäule Wasserdichtigkeit normalen Regen eine „Ewigkeit“ abhalten.

Wozu greifen Gastronomen und anspruchsvolle Privatkunden bei einem wasserdichten Marktschirm?

Gastronomen die Ihren Marktschirm auch als Regenschirm und zudem 365 Tage im Jahr nutzen wollen, greifen besser auf beschichtete Allwetter-Lösungen zurück. Diese sind dann wasserdicht, wasserfest und regenfest. Ist das Tuch nass geworden, muss es baldmöglichst zum Trockner wieder aufgespannt werden. Die Schutzhülle sollte nicht über nasse Sonnenschirm gezogen werden. Verschmutzungen können mit einer weichen Bürste und Neutralreiniger entfernt werden. Anschließend sollte der Stoff mit Wasser gespült werden. Wasserdichte PVC Stoffe – welche als optionale Zusatzausstattung möglich sind – sind sehr robust und schwer entflammbar (Stoffbezeichnung Ferrari Precontraint). Diese sind auch für besonders windexponierte Lagen an der Küste und Meer geeignet.

Die unterschiedlichen Bezüge sind dabei in sehr vielen Farben erhältlich. Kombiniert mit der richtigen Gestängefarbe erhalten Sie Ihren Wunsch-Marktschirm in Bezug auf Ausführung, Qualität, Wind- und Wasserfestigkeit.

Alle von uns vertriebenen Sonnenschirme bzw. Tücher bieten einen zuverlässigen UV Schutz bei gleichzeitigem langsamen ausbleichen. Es werden mindstens 98% der UV Strahlen abgehalten. Ein Werbeaufdruck auf den Sonnenschirm ist ebenfalls möglich.

Seitenbehänge machen den wasserfesten Sonnenschirm zum Pavillon

Seitenbehänge machen den Sonnenschirm rundum wasserfest und schützen vor Seitenwind. Das Material in Polyester ist langlebig und kann mit einer Grafik bedruck werden. Dabei sind mehrere Varianten lieferbar: ohne Fenster, mit Fenster oder durchgehendem Lichtband. Bei der Ausstattung eines Sonnenschirmes mit Seitenbehang empfehlen wir die Ausführung mit Volant aufgrund der Zugluft zwischen dem Schirmdach und dem Seitenehang. Seitenbehänge werden an den Streben befestigt. Die Befestigungen sind im Lieferumfang enthalten.

Clever mehrere Sonnenschirme mit Regenrinnen verbinden

Mehrere Sonnenschirme können mit Regenrinnen verbunden werden. So schließen Sie die Lücke zwischen zwei oder mehreren wasserfesten Sonnenschirmen. Für Gastronomen bedeutet dies eine optimale Tischplatzierung und damit mehr Umsatz. So wird Ihre Außengastronomie mit wasserdichten Sonnenschirmen und Regenrinnen zum Umsatzbringer!

Sonnenschirm regen

Inwiefern ein Sonnenschirm wasserdicht ist, hängt von der Qualität und Verarbeitung des Schirmdachs ab. Schirmdächer gibt es in unterschiedlichen Materialien. Dabei gibt es drei verschiedene Stoffarten: Acryl, Polyester und PVC Tücher. Gute Acrylfasern liefern dabei eine Webdichte von bis zu 360g/m² und sind dann im Standard schon bis 460mm Wassersäule wasserdicht. Dies reicht für die meisten Einsatzzwecke völlig aus.

Nicht nur der verwendete Stoff, sondern auch die Imprägnierung schützt davor, ob und wie schnell Wasser durch das Schirmdach dringt. Die Imprägnierung sollte regelmäßig erneuert werden. Dazu können Sie auch selbst Hand anlegen und den Schirm mit Imprägnierspray einsprühen.

Durch das verwenden einer Schutzhülle erhöhen Sie die Lebensdauer Ihres Sonnenschirms. Sobald der Sonnenschirm zugeklappt wird, sollten Sie die Schutzhülle überziehen. Bitte achten Sie aber darauf, dass Sie die Hülle erst dann überziehen, wenn der Schirm trocken ist. So vermeiden Sie Flecken und Schimmel.

Alle unsere Sonnenschirme können mit wasserdichtem Tuch geliefert werden. Sprechen Sie uns an, gerne beraten wir Sie:

Wasserfester Sonnenschirm